• 2017 - Unsere Partner

    KFW Bank   Deutsche Börse
    KPMG  

  • Exit Con 2014

    Gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Beratung und Banken, schafft die EXIT Konferenz eine Plattform zum Börsengang und Unternehmensverkauf in Deutschland. Am 17. Juni 2014 wurde die erste EXIT Konferenz in der Repräsentanz der KfW Bankengruppe durch den Bundesverband Deutsche Startups e.V. ausgerichtet. Der Fokus der Veranstaltung lag auf den Exit-Strategien Börsengang und Unternehmensverkauf sowie der Debatte über ein neues Börsensegment. Mit mehr als 150 Teilnehmern sowie 40 Referenten und Marktexperten, die ihre persönlichen Exit-Erfahrungen teilten, war die EXIT Con 2014 ein voller Erfolg.

    Die Konferenz.

    Die EXIT Con 2014 ermöglichte einen offenen Austausch zwischen Startup-Unternehmern, Investoren, Experten und Bänkern. Hier konnten Ursachen und Lösungsvorschläge für den deutschen Mangel an nennenswerten Exits diskutiert und somit eine offene EXIT-Kultur angestoßen werden. 40 Startup-Unternehmer teilten ihre Exit-Erfahrung mit dem Publikum und lieferten exklusive Einblicke: sie berichteten von ihrem persönlichen Weg zum Exit, was sie aus ihm lernten und auch was sie jetzt anders machen würden.

    Der IPO-Workshop.

    Der separate IPO-Workshop umfasste Vorträge über den Börsengang als Finanzierungsweg aus unterschiedlichen Blickwinkeln: es sprachen IPO-erfahrene Unternehmer (CEOs und CFOs), das Steuerberatungsunternehmen KPMG, die Wirtschaftskanzlei CMS HS und ein Investment Banker. Der Workshop umfasste ebenfalls genug Zeit, um eine ausführliche Q&A Runde zwischen Referenten und Teilnehmern zu schaffen.

     

    Impressionen 2014